BKK exklusiv

Wichtige Informationen

Sind die BKK exklusiv Standorte weiterhin geöffnet?

Für persönliche Besuche leider geschlossen

Telefonisch und per Mail sind wir weiterhin wie gewohnt für Sie erreichbar.

Um die Ansteckungsgefahr für Sie, unsere Kunden, wie auch unsere Mitarbeiter/-innen einzudämmen, können Sie uns aktuell in den Servicezentren nicht persönlich besuchen.

Wir sind aber wie gewohnt per Telefon oder E-Mail für Sie zu unseren Öffnungszeiten wie gewohnt für Sie da.

Telefon: 05132 50010

E-Mail: info@bkkexklusiv.de

Aktuell arbeiten wir in einem Zweischichtbetrieb, um die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Mitarbeiter/-innen zu reduzieren. Die Bearbeitung Ihrer Angelegenheiten halten wir komplett aufrecht. In Einzelfällen kann es eventuell zu einer kleineren zeitlichen Verzögerung kommen. Dringende Angelegenheiten werden aber wie bisher umgehend bearbeitet.

Da auch die Telefonzentrale im Zweischichtsystem arbeitet und daher immer mit etwas reduzierter Personenzahl anwesend ist, kann es eventuell mal ein wenig länger dauern, bis Ihr Telefonat angenommen werden kann.

Wir tun alles, damit wir für Sie ohne Einschränkungen weiterhin erreichbar und tätig sind.

Alternative Telefonnummern zum ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117)

Falls der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 nicht erreichbar sein sollte, kann eventuell auch das örtliche Gesundheitsamt weiterhelfen.

Die Rufnummer des für Sie zuständigen Gesundheitsamts können Sie über die Suche des Robert Koch-Instituts ermitteln. Eine weitere Liste mit Informations-Hotlines finden Sie auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums.

Wie ist die Entgeltfortzahlung / der Verdienstausfall bei einer verordneten Quarantäne geregelt?

Unabhängig davon, ob die Quarantäne in der eigenen Wohnung oder an einem anderen Ort angeordnet wird, greift das Infektionsschutzgesetz. Hiernach wird der Verdienstausfall von der zuständigen Behörde (zum Beispiel Gesundheitsamt) des jeweiligen Bundeslandes geleistet. Ihr Arbeitgeber muss die Entschädigung auszahlen und erhält sie auf Antrag von der zuständigen Behörde zurück.

Ab der 7. Woche erhalten die Betroffenen eine Entschädigung in Höhe des Krankengeldes direkt von der zuständigen Behörde ausgezahlt.

Wie ist die Entgeltfortzahlung / Krankengeld / Kinderkrankengeld geregelt, wenn meine Familie gesund ist, aber die Kita / Schule geschlossen ist?

Anspruch auf die gesetzliche Entgeltfortzahlung, Krankengeld oder Kinderkrankengeld haben Sie, wenn Sie krankheitsbedingt arbeitsunfähig sind oder Ihr Kind aufgrund von Krankheit zu Hause betreut werden muss. Es ist dafür eine ärztliche Bescheinigung erforderlich.

Diese Voraussetzungen sind bei der Schließung einer Kita grundsätzlich nicht gegeben. In diesen Fällen sollten Sie mit Ihrem Arbeitgeber (vorbehaltlich anderer tariflicher oder arbeitsvertraglicher Regelungen) eine gemeinsame kulante Lösung finden (Beispiel: Homeoffice, Überstundenabbau, Aufbau nachzuholender Minusstunden, unbürokratische Urlaubsgewährung).

Am 27. März hat die Bundesregierung gesetzliche Maßnahmen rund um den Ausgleich des Verdienstausfalls bei notwendiger Betreuung aufgrund behördlich angeordneter Kita- oder Schulschließung beschlossen. Die genaue Erläuterung der Maßnahmen finden Sie hier.

Maßnahmen zur finanziellen Unterstützung von Arbeitgebern und Selbstzahlern bei der Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen

Unternehmen, Betriebe und auch sogenannte Selbstzahler (z.B. Selbstständige), die sich durch die Corona-Epidemie in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten befinden, können durch Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen finanziell entlastet werden. Die Maßnahmen sind zunächst bis zum 30. April 2020 befristet und greifen erst, wenn andere Regelungen zur Entlastung ausgeschöpft wurden... mehr lesen

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern.