Leistungen

Familienversicherung

Kostenfrei mitversichert

Bei der BKK exklusiv sind Ihre Familie und Sie in den allerbesten Händen. Wir bieten Ihnen Schutz und Gesundheitsfürsorge von der Geburt an ohne zusätzlichen Beitrag für Ihre mitversicherten Angehörigen an.

Welche Angehörigen werden familienversichert?

Ihr Ehegatte, Ihr Lebenspartner (bei eingetragenen Lebenspartnerschaften nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz) und Kinder. Als Kinder gelten:

  • leibliche Kinder
  • Adoptivkinder
  • Pflegekinder, die mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft leben
  • Adoptivpflegekinder, für deren Unterhalt Sie überwiegend aufkommen
  • Stiefkinder, für deren Unterhalt Sie überwiegend aufkommen
  • Enkelkinder, für deren Unterhalt Sie überwiegend aufkommen*

*Sofern die Eltern der Enkelkinder selber noch familienversichert sind, kommt es auf den überwiegenden Unterhalt nicht an.

Die Altersgrenzen für Kinder

Kinder sind grundsätzlich bis zu folgenden Altersgrenzen beitragsfrei mitversichert:

  • bis zu Vollendung des 18. Lebensjahres
  • bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres, wenn sie nicht erwerbstätig sind
  • bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, wenn sie sich in Schulausbildung, Studium, unentgeltlicher Berufsausbildung oder Bundesfreiwilligendienst befinden (mit Verlängerung um die Zeit der Freiwilligendienste, z.B. soziales bzw. ökologisches Jahr)
  • ohne Altersgrenze, wenn sie wegen einer Behinderung außer Stande sind, sich selbst zu unterhalten und sie zu einem Zeitpunkt der Behinderung familienversichert waren.

Voraussetzungen für die kostenfreie Familienversicherung

Sowohl für Ehegatten/Lebenspartner als auch für Kinder müssen folgende Voraussetzungen für die kostenfreie Familienversicherung vorliegen:

  • Sie haben ihren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Inland
  • Sie sind nicht versicherungspflichtig oder freiwillig versichert (außer Studenten und Praktikanten)
  • Sie sind nicht versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit (außer bei geringfügiger Beschäftigung)
  • Sie sind nicht hauptberuflich selbstständig erwerbstätig
  • Sie haben kein Gesamteinkommen, das regelmäßig im Monat 445,00 Euro (im Jahr 2019; im Jahr 2018: 435,00 Euro) übersteigt. Wird eine geringfügig entlohnte Beschäftigung ausgeübt, darf der monatliche Betrag von 450,00 Euro nicht überschritten werden.

Wann ist die Familienversicherung ausgeschlossen?

Die beitragsfreie Familienversicherung von Kindern ist ausgeschlossen, wenn der mit den Kindern verwandte Ehegatte nicht gesetzlich krankenversichert ist, das regelmäßige monatliche Gesamteinkommen die jeweils gültige Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreitet und das Gesamteinkommen höher ist als das des gesetzlich krankenversicherten Ehepartners.

Für die Dauer der Mutterschutzfristen nach dem Mutterschutzgesetz und der Elternzeit kann die Familienversicherung für Ehefrauen nicht durchgeführt werden, wenn sie vorher nicht gesetzlich krankenversichert waren. Für alle anderen (werdenden) Mütter ist natürlich unter den oben genannten Voraussetzungen die kostenfreie Familienversicherung möglich.

Sind meine Familienangehörigen auch pflegeversichert?

Bei der BKK exklusiv sind Ihre Angehörigen ebenfalls in der gesetzlichen Pflegeversicherung beitragsfrei mitversichert, wenn sie die Voraussetzungen für eine beitragsfreie Krankenversicherung erfüllen.

Folgende Angaben benötigt die BKK exklusiv

Damit die beitragsfreie Familienversicherung besteht, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen, da einige Angaben erforderlich sind.

Soll die Familienversicherung erstmals beginnen, sind die Angehörigen, die mitversichert werden sollen, schriftlich bei uns anzumelden. Dafür stellen wir Ihnen ein entsprechendes Formular (Familienfragebogen) zur Verfügung. Haben Sie geheiratet oder Nachwuchs bekommen, legen Sie uns bitte die Heirats- bzw. Geburtsurkunde zusammen mit dem Familienfragebogen vor.

Bei Kindern, die das 23. Lebensjahr überschritten haben, benötigen wir eine Schulbescheinigung oder Immatrikulationsbescheinigung. Bei Angehörigen, deren Familienname von dem des Mitglieds abweicht, benötigen wir eine Personenstandsurkunde (z.B. Geburts- oder Heiratsurkunde).

Sofern Ihre Angehörigen eigene Einkünfte haben, sind diese auf dem Familienfragebogen zu vermerken und ggf. Einkommensnachweise beizufügen.

Ende der Familienversicherung

Die bestehende beitragsfreie Familienversicherung endet grundsätzlich

  • mit dem Ende der Mitgliedschaft der/des Hauptversicherten oder mit Beginn einer eigenen Mitgliedschaft
  • mit dem Tag der Rechtskraft von Scheidung oder Aufhebung der Ehe/Lebenspartnerschaft
  • mit dem Erreichen der Altersgrenzen bei Kindern
  • mit Überschreiten der Einkommensgrenzen bei allen Personenkreisen

Was passiert nach dem Ende der Familienversicherung?

Endet die Familienversicherung durch den Beginn einer eigenen Mitgliedschaft, z.B. bei Aufnahme einer Beschäftigung oder Beginn einer Ausbildung, beginnt eine eigene Mitgliedschaft.

Erreichen Kinder die Altersgrenze und studieren, so werden sie in der Krankenversicherung der Studenten zum günstigen Studentenbeitrag weiterversichert.

Liegen diese oder ähnliche Sachverhalte nicht vor, so schließt sich nahtlos an die Familienversicherung eine freiwillige Krankenversicherung an, um Ihren Schutz zu gewährleisten, wenn Sie eine anderweitige Absicherung im Krankheitsfall nicht nachweisen können.

In allen Fällen ist die BKK exklusiv auch nach dem Ende der Familienversicherung Ihre 1. Wahl.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern.