Leistungen

Versiegelung der Fissuren

Wann ist die Versiegelung notwendig?

Zähne mit zerklüfteter Oberfläche sind besonders kariesgefährdet. In ihren Rillen und Vertiefungen, den so genannten Fissuren, sammeln sich oft Bakterien, weil sie hier im Warmen gut leben können. Eine Versiegelung der Fissuren kann das Eindringen der Bakterien und damit die Anfälligkeit zum Kariesbefall für viele Jahre erheblich vermindern.

Bei einer Versiegelung werden die Fissuren mit einem speziellen Material (in der Regel Kunststoff) verschlossen. Das verhindert das Eindringen von Bakterien und damit das Entstehen von Fissurenkaries.

BKK exklusiv erstattet die Kosten

Grundsätzlich ist die Versiegelung der Fissuren eine zahnärztliche Privatleistung.

Die BKK exklusiv erstattet Ihnen für die Fissuren-Versiegelung der kariesfreien Prämolaren (Zähne 14, 15, 24, 25, 34, 35, 44, 45) im bleibenden Gebiss bis zu 100,00 Euro je Kalenderjahr. Bei Versicherten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres können auch Kieferorthopäden die Leistungen erbringen. Bitte reichen Sie uns hierzu die Originalrechnung ein.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern